Positive Online-Bewertungen: Wie sollte ich als Unternehmer mit positiven Bewertungen werben?

07. Mai 2018 0 Kommentare

Kundenbewertungen nutzen
Social Media Marketing
Websites für Unternehmen

Positive Online-Bewertungen: Wie sollte ich als Unternehmer mit positiven Bewertungen werben?

Wer liest nicht gerne Gutes über sich in Bewertungsportalen oder Foren? Positive und lobende Bewertungen von Kunden schmeicheln nicht nur, sondern sind öffentliche Anerkennung für Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Ihre Dienstleistungen.

 

Positiv bewertet und was nun?

Es heißt immer so schön: Das Internet vergisst nie und nichts. Jede Information kann wiedergefunden werden. Aber leider macht sich nicht jeder Interessent aktiv auf die Suche nach diesen Informationen, Ihren Top-Bewertungen. Helfen Sie daher Ihren Interessenten und Kunden und machen Sie es allen so einfach wie möglich, Wahres und Gutes über Ihr Unternehmen zu erfahren.

 

Ihre Webseite ist Ihre Visitenkarte

Nutzen Sie Ihre Webseite als Aushängeschild Ihres Unternehmens. Neben SEO-optimierten Produkttexten sollten Sie auch auf ein Responsive Design achten, so werden Ihre Inhalte auf allen Endgeräten optimal dargestellt. Ganz wichtig ist aber auch, dass Sie Ihre Online-Bewertungen auf Ihrer Webseite oder einer gesonderten Landing Page einbinden. Studien belegen, dass sich Bewertungen positiv auf die Kaufentscheidung auswirken. Das heißt: Lassen Sie lieber Kunden in Form von Online-Bewertungen bestätigen, dass Sie gut sind, als es selbst einfach zu behaupten. Die Glaubwürdigkeit ist größer und unschlüssige, potenzielle Kunden lassen sich von Kundenbewertungen eher überzeugen, sich für Sie und Ihr Unternehmen zu entscheiden. Nutzen Sie auch über Bewertungsportale erarbeitete Bewertungs- und Qualitätssiegel und platzieren diese als Eyecatcher auf Ihrer Webseite.

 

Bleiben Sie am Ball!

Eine neue positive Bewertung zu erzielen ist hervorragend, sollte Sie aber nicht glauben lassen, dass damit die Arbeit geschafft ist. Sie sollte Sie vielmehr anspornen, weitere Bewertungen zufriedener Kunden zu sammeln. Eine aktuelle Studie von BrightLocal zeigt nämlich, dass die Aktualität der Bewertungen das A und O ist. Der Großteil der Verbraucher lässt sich nur von Bewertungen beeinflussen, die nicht älter als drei Monate sind. Setzen Sie daher stets alle Hebel in Bewegung, um Kunden zu motivieren, Sie zum Beispiel über ein Bewertungsportal zu bewerten.

 

Hier sind 5 Tipps zum Einsammeln von neuen Kundenbewertungen:

1) Persönliches Kundengespräch: Der Kunde hat ein Produkt soeben gekauft oder Sie haben beim Kunden einen Auftrag erfolgreich abgeschlossen? Dann nutzen Sie die Gelegenheit und fragen Sie den Kunden nach seiner Zufriedenheit und weisen Sie ihn gleichzeitig direkt auf die Portale hin, auf denen Sie bewertet werden möchten. Falls Sie ein Bewertungswidget auf Ihrer Webseite eingebunden haben, können Sie selbstverständlich auch auf dieses verweisen.

2) E-Mail-Signatur: Die E-Mail ist in der Kundenkommunikation heute nicht mehr wegzudenken. Nutzen Sie also auch diesen Kommunikationsweg, um Ihren Kunden einen Hinweis zu geben, wo und wie Kunden Sie bewerten können.

3) Werbemittel: Sie nutzen für Ihre Werbemaßnahmen Flyer oder Broschüren? Dann denken Sie auch hier daran, Links zu Bewertungsportalen einzubauen.

4) Soziale Netzwerke: Facebook, Twitter oder Instagram zählen zu Ihren Kommunikationskanälen? Fügen Sie auch dort zu Ihrem Firmenprofil Verlinkungen zu Bewertungsmöglichkeiten hinzu.

5) Newsletter: Sie versenden regelmäßig Kundennewsletter? Dann erinnern Sie Ihre Kunden auch in diesen, wo und wie sie Bewertungen zu Ihrem Unternehmen abgeben können.

Behalten Sie die Kontrolle darüber, wie im World Wide Web über Sie gesprochen wird. Verstärken Sie Ihre bereits erarbeitete positive Außenwirkung und sammeln Sie fleißig weitere Bewertungen ein, damit Sie das Vertrauen von potenziellen Kunden erhalten und besser im Netz und insbesondere über Suchmaschinen wie Google gefunden werden.

zurück zur Übersicht
Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare vor Veröffentlichung überprüft werden, ob sie unseren Blog-Regeln entsprechen.