Kunden gewinnen im Internet:

19. Februar 2015 1 Kommentare

Kunden gewinnen:
4 Schritte zum Erfolg
Allgemein

Kunden gewinnen im Internet:

4 Schritte zu mehr Umsatz

Vor dem Kauf eines Produktes oder einer Dienstleistung informieren wir uns zunehmend im Internet. Eine Studie von Google ergab, dassvier von fünf Verbrauchern Suchmaschinen im Internet nutzen, um Informationen zu lokalen Geschäften und Produkten zu erhalten. Darunter befinden sich sicher auch viele Ihrer Kunden. Damit diese nicht zur Konkurrenz gehen, sollten Sie online Präsenz zeigen. 75 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sind davon überzeugt, dass die Ansprache über das Internet für die Neukundengewinnung sehr hilfreich und effektiv ist. Daher investieren immer mehr KMU in Online-Werbung. Diesen Trendsollten Sie nicht verpassen!

Was ist nun zu tun, um Neukunden im Internet zu gewinnen?

Das Wichtigste: Sie müssen im Internet gefunden werden – und zwardort, wo Ihre Zielgruppe nach Ihnen sucht.

Schritt 1: Online-Präsenz für Neukunden


Zunächst ist es empfehlenswert, eine eigene Website zu haben. Es ist wichtig, dass die Seite die wesentlichen Informationen enthält: Wer sind Sie? Was bieten Sie? Was können Sie besser als Ihrer Konkurrenten? Sind Ihre Kontaktdaten vollständig und sind diese schnell zu finden? Solch eine Website kostet nicht viel und ist auch für KMU bezahlbar. Vergessen Sie dabei nicht die zunehmende Mobilität Ihrer Kunden. Immer mehr Menschen besitzen ein Smartphone und suchen von unterwegs nach Informationen und Angeboten. Bereits jeder zweite Deutsche über 14 Jahre sucht von unterwegs. Daher ist es wichtig, dass Ihre Website auch mobil angepasst und optimiert ist (Responsive Webdesign), damit sie auf einem Smartphone oder Tablet gut zu lesen ist. Wichtig für Ihre Online-Präsenz ist außerdem ein MEDIA Eintrag in einem Online-Branchenverzeichnis wie Stadtbranchenbuch.com, meinestadt.de oder klicktel.de. Solche Einträge sind als Visitenkarte im Internet zu verstehen. Sie beinhalten die wichtigsten Informationen und Kontaktdaten zu Ihrem Unternehmen.

Schritt 2: Google für die Neukundengewinnung

Neukunden kennen den Namen Ihres Unternehmens meistens nicht. Hat ein Kunde ein konkretes Anliegen und sucht nach bestimmten Informationen, so werden entsprechende Suchwörter (sog. Keywords) in Suchmaschinen eingegeben. Die größte Suchmaschine ist nach wie vor Google. Darum sollten Sie in Google My Business ein Unternemensprofil anlegen und pflegen. Das wird automatisch in der Google-Suche und bei Google Plus und Google Maps angezeigt. Damit Suchende über Google möglichst schnell zu Ihnen gelangen, können Google AdWords unterstützen. Google AdWords sind Anzeigen, die bei der Suchmaschine oberhalb und am Seitenrand der Suchergebnisse angezeigt werden. Sucht ein Neukunde bei Google nach einem bestimmten Angebot, das Sie im Portfolio haben, so erscheint Ihre Anzeige. Klickt der Kunde auf diese Anzeige, so gelangt er direkt auf Ihre Website oder Ihren Eintrag in einem Online-Branchenverzeichnis. Wichtig dabei ist, dass die relevanten Suchbegriffe auf Ihrer Website wieder zu finden sind. Daher sollten Sie genau überlegen, welche Suchwörter Ihre Kunden in den Suchmaschinen eingeben könnten, wenn Sie nach Ihrem Angebot suchen.

Schritt 3: Soziale Netzwerke zur Neukundengewinnung

Um Neukunden zu gewinnen und Ihre Zielgruppe direkt anzusprechen, bieten sich zusätzlich soziale Netzwerke an (Social Media). Zu den bekanntesten gehören zum Beispiel Facebook, Google Plus, Twitter, Xing oder YouTube. Stellen Sie Inhalte in die sozialen Netzwerke ein, die Ihre Kunden interessieren. Fordern Sie zur Diskussion auf und gehen Sie auf Fragen, Beiträge und Kommentare ein – schnell und stets freundlich. Das macht auf Sie aufmerksam und stärkt Ihren Ruf! Und vergessen Sie dabei nicht, auf Ihre Website hinzuweisen und diese zu verlinken.

Schritt 4: Gewinnung von Neukunden durch Kundenbewertungen


Denken Sie daran, dass Ihre Kunden auch gerne Bewertungen abgeben oder nach solchen suchen. Auch dazu sind soziale Netzwerke wie Facebook gut geeignet. Bereits bestehende Kunden, die mit Ihrem Angebot oder Ihrer Leistung zufrieden sind, können dort Bewertungen abgeben, indem sie einen sogenannten „Like-Button“ („Gefällt-mir“-Knopf) klicken und Ihr Unternehmen mit bis zu fünf Sternen positiv bewerten. Dadurch werden auch potentielle Neukunden auf Ihr Angebot aufmerksam. Legen Sie darüber hinaus Profile in den wichtigsten Bewertungsportalen, wie z.B. Yelp oder dooyoo, an. Wie wir alle aus eigener Erfahrung wissen, sind Empfehlungen ein sehr wichtiges Kriterium bei einer Kaufentscheidung. Dies gilt auch hier – im Internet! Lesen Sie hierzu auch unseren Blog-Beitrag zum Thema Kundenbewertungen.

Haben Sie bereits neue Kunden im Internet gewonnen? Über welche Online-Kanäle sind neue Kunden auf Sie aufmerksam geworden? Teilen Sie uns gerne Ihre Erfahrung mit und nutzen Sie dazu das Kommentarfeld.

zurück zur Übersicht
Kommentare

Kommentar von baehrle | 18.09.2015

leider leider leider - gehen die kunden sofort auf die großen namhaften veranstalter, wie
z.b tui, ab in den urlaub, expedia, opodo - die veranstalter haben die möglichkeit, über tv
oder andere kanäle zu gehen. die reisebüros werben zwar mit der auslage der prospekte
für die jeweiligen veranstalter, damit sie recht gut vertreten sind. leider werden die reisebüros aber nicht zum buchen über das internet in anspruch genommen. so siehts aus.

Antwort von Diana Homersen-Stehn

Hallo Frau Bährle,

ganz sicher haben es kleine Reisebüros sehr schwer gegen große Touristikketten wie TUI – leider. Aber wir meinen – und hoffen –, dass Sie, insbesondere für Kunden in direkter Nähe zu ihrem Geschäft, dennoch ein attraktiver Anbieter sein können. Ja, Kunden BUCHEN gerne online. Genauso gerne aber SUCHEN sie online – nach den besten oder günstigsten Reisen. Sie geben dann bei Google zum Beispiel „Reisebüro + Stadt“ ein. Wird Ihr Reisebüro dann gefunden? Auf der ersten Google-Seite, unter ferner liefen oder gar nicht? Wenn Sie bei Google nicht gefunden werden, finden Sie im Wettbewerb nicht statt. Wenn 100 Mal in Ihrer Stadt auf Google nach einer Reise gesucht wird und Sie und Ihr Reisebüro 100 Mal gefunden werden – dann haben Ihre Wettbewerber, z.B. das TUI-Reisecenter zwei Straßen weiter, in Ihnen einen richtig starken Konkurrenten! Sind Sie mit Ihrem Reisebüro im Internet und bei Google gut aufgestellt?

Mit freundlichen Grüßen

Diana Homersen-Stehn

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare vor Veröffentlichung überprüft werden, ob sie unseren Blog-Regeln entsprechen.