Google Maps: Wie viel Google brauchen KMU? (Teil 2)

11. Dezember 2014 0 Kommentare

Wie viel google brauchen KMU?
Mobiles Marketing
Suchmaschinenmarketing (SEM)

Google Maps: Wie viel Google brauchen KMU? (Teil 2)

Im ersten Teil unserer Google-Serie haben wir Ihnen Google My Business vorgestellt. Heute erfahren Sie mehr über Google Maps.

Google Maps: Kartendienst und Routenplaner

Mit Google Maps können Interessenten bei einer lokalen oder regionalen Suche die Position von Unternehmens-Standorten, Filialen oder Büros online entweder per Luftbild oder in der Satelliten-Ansicht lokalisieren. Nach der Eingabe des gesuchten Dienstleisters, wie z. B. „Friseur“, erscheinen die Suchergebnisse in der Karte als rote Punkte und Fähnchen. Voraussetzung für die Anzeige in Google Maps ist jedoch ein vorhandener Google Places-Eintrag, der alle unternehmensrelevanten Informationen enthält (mehr in Teil 3 der Serie).

Die Größe der Standortmarker hängt dabei auch mit der Qualität der vorliegenden Bewertungen für den jeweiligen Eintrag ab. Denn Google stuft Brancheneinträge mit authentischen Erfahrungsberichten von Kunden als relevanter ein als Einträge von Unternehmen, die noch keine Bewertungen vorweisen können. Und relevantere Einträge erhalten eine anerkennend prominentere Markierung auf den Google Maps.

Zwischenfazit: Die beiden Dienste Google Maps und Google Places sind also sehr eng miteinander verknüpft.

Die integrierte Routenplanerfunktion vereinfacht auf Wunsch die Anreise zur ausgewählten Adresse – mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß (siehe Bild). Dabei wird die von Google favorisierte Route blau markiert. Alternative Streckenvorschläge werden hingegen grau hinterlegt. Bei aktiviertem GPS signalisiert ein kleiner blauer Punkt auf einem mobilen Endgerät zusätzlich die aktuelle Position des Nutzers. Dies soll zu einer besseren Orientierung beitragen und kann insbesondere in einer fremden Umgebung sehr hilfreich sein.

 

Wissenswertes über Google Maps:

  • Google Maps ist ein kostenloser Dienst
  • das Fullscreen-Design erleichtert den Nutzern die Orientierung in der neuen Google Maps-Version
  • der Dienst ist auch als Gratis-App für Android-Smartphones und iPhones verfügbar und unterstützt somit die mobile lokale Suche

MERKE: Der Eintrag in den Google Maps erhöht die Sichtbarkeit von Gewerbetreibenden bei Google und bietet somit gutes Potenzial zur Gewinnung neuer Kontakte und Interessenten. Damit ein Unternehmen in den Google Maps erscheint, muss zunächst ein neuer Google Places-Eintrag angelegt werden. Dienstleister wie klicktel legen den Places-Eintrag gerne für Sie an. Mehr über Google Places erfahren Sie demnächst im dritten Teil unserer Serie.

Werben Sie schon auf Google? Haben Sie über Google neue Kontakte oder Kunden gewonnen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zu diesem Thema.

* Quelle: http://www.thinkwithgoogle.com/research-studies/how-advertisers-can-extend-their-relevance-with-search.html

zurück zur Übersicht
Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare vor Veröffentlichung überprüft werden, ob sie unseren Blog-Regeln entsprechen.